Hacker-Angriff auf Versicherer Haftpflichtkasse 


Roßdorf, den 15. Juli 2021 - Die Haftpflichtkasse macht bei der Wiederherstellung des gewohnten Geschäftsbetriebs weiter Fortschritte. Das Versicherungsunternehmen mit Sitz im hessischen Roßdorf hatte am Wochenende (10./11. Juli 2021) aufgrund einer Störung der IT-Systeme sämtliche Netze getrennt und festgestellt, dass es sich bei der Störung um einen Cyberangriff handelt.

Bereits am 13. Juli hatte der Versicherer seine telefonische Erreichbarkeit sichergestellt. Inzwischen konnte das Telefonsystem ausgeweitet und personell verstärkt werden. Mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen im ServiceCenter der Haftpflichtkasse dafür, dass die Meldungen von Schadensfällen und anderen Anliegen aufgenommen werden. In begrenztem Umfang werden auch bereits wieder Schadensregulierungen geleistet. In dringenden Fällen ist das Service-Center der Haftpflichtkasse zudem per E-Mail über kontakt@hk-info.de erreichbar. Wann der Geschäftsbetrieb wieder vollständig hergestellt ist, ist derzeit noch nicht absehbar.

Die Ermittlung des Schadens hat bislang ergeben, dass durch den Cyberangriff Daten abgeflossen sind. Um welche Daten es sich konkret handelt, wird aktuell von IT-Experten noch ausgewertet. Sofern der Datenabfluss personenbezogene Daten beinhaltet, wird die Haftpflichtkasse unverzüglich alle notwendigen und gebotenen Schritte in die Wege leiten.

  • Sie wünschen ein
    persönliches Gespräch?

    Rufen Sie uns an.
    06154 / 601-0