Haftpflichtversicherung für Vereine: 
Wenn Teamgeist nichts dem Zufall überlässt!


Mit der Vereinshaftpflicht-Versicherung werden Vereine und ihre Mitglieder vor Schadenersatzansprüchen geschützt, die die private Haftpflicht-Versicherung meist nicht übernimmt. Vor allem bei Personenschäden können hohe Schmerzensgeldforderungen oder Lohnausfallkosten die Folge sein. Hier gilt es, einen Partner an seiner Seite zu haben, der für berechtigte Schadenersatzansprüche eintritt oder unberechtigte Haftungsansprüche abwehrt. Ohne einen Versicherungsschutz für Ihren Verein können aus solchen Schäden Zahlungsansprüche in Höhe von mehreren Tausend Euro entstehen und die Existenz des haftenden Vorstands oder die des gesamten Vereins massiv gefährden.

Angebot anfordern

Zurück zur Übersicht


 

Wichtige Deckungsinhalte im Überblick:

  • Persönliche gesetzliche Haftpflicht der Mitglieder des Vorstandes einschließlich aller übrigen Mitglieder aus der Betätigung im Auftrag und Interesse des Vereins
  • Durchführung von vereinsüblichen/satzungsgemäßen oder sonst sich aus dem Vereinszweck ergebende
        - nicht öffentlichen Veranstaltungen
        - öffentlichen Veranstaltungen — versichert gilt hierbei die
          Ausrichtung einer Veranstaltung bis zu einer
          maximalen Anzahl von 5.000 Besuchern an allen
          Veranstaltungstagen
  • Teilnahme an Veranstaltungen fremder Vereine, Verbände, Organisationen und dergleichen, die im Interesse und/oder im Auftrag des versicherten Vereins erfolgt

Beispiel:

Ein Kleingartenverein organisierte und veranstaltete ein Sommerfest inklusive Verpflegung. Bei der Veranstaltung stolperte ein Besucher über ein ungesichertes Kabel. Durch den Sturz zog er sich eine Kopfwunde zu, die eine weitere Behandlung erforderlich machte. Es entstandenen Behandlungskosten und Kosten für die Medikamente. Der Schaden wurde der Haftpflichtkasse gemeldet, welche daraufhin die Prüfung des Schadens nach der gültigen Sach- und Rechtslage vornahm. Nach abschließender Prüfung des Schadens, wurde ein Verschulden unseres Versicherungsnehmers festgestellt. Die Haftpflichtkasse übernahm die Befriedigung der berechtigten Ansprüche, d.h. sie zahlte die entstandenen Behandlungskosten und die Kosten für die Medikamente.

Deckungsübersicht Vereins-Haftpflichtversicherung

  •  
  • Spezielle Deckungsinhalte
  • Gesetzliche Haftpflicht des Vereins
  • Persönliche gesetzliche Haftpflicht der Mitglieder des Vorstandes einschließlich aller übrigen Mitglieder aus der Betätigung im Auftrag und Interesse des Vereins
  • Durchführung von vereinsüblichen/satzungsgemäßen oder sonst sich aus dem Vereinszweck ergebenden
    • nicht öffentlichen Veranstaltungen
    • öffentlichen Veranstaltungen – versichert gilt hierbei die Ausrichtung einer Veranstaltung bis zu einer maximalen Anzahl von 5.000 Besuchern an allen Veranstaltungstagen
  • Teilnahme an Veranstaltungen fremder Vereine, Verbände, Organisationen und dergleichen, die im Interesse und/oder im Auftrag des versicherten Vereins erfolgt
  • Besitz und Betrieb einer Vereinsgaststätte in Vereinsheimen durch den Verein in Eigenregie
  • Tätigkeit in der Jugendarbeit im Interesse und für die Zwecke des Vereins (Aufsichtspflicht nach § 832 BGB)
  • Reiseveranstalter-Haftpflicht für Vereine
  • (Versicherungssummen: 2.000.000 € für Personen-, 500.000 € für Sach- und 50.000 € für Vermögensschäden; 2-fach jahresmaximiert)