Begriffe aus der Versicherungswelt  verständlich erklärt


Von A wie Anbaumöbel bis Z wie Zweitwohnung erklärt die Haftpflichtkasse Begriffe aus der Versicherungswelt. Erfahren Sie im Versicherungslexikon was sich hinter den Begriffen verbirgt und welche Relevanz die jeweiligen Punkte auf den Abschluss Ihrer Versicherung haben.  

  • Haftpflicht Firmenkunden

    Datenlöschkosten

    Eingeschlossen ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers wegen Schäden Dritter durch Datenlöschung oder -beschädigung oder Beeinträchtigung der Datenordnung durch hergestellte oder gelieferte Erzeugnisse oder durch sonstige gewerbliche oder berufliche Tätigkeiten des Versicherungsnehmers.

    Eingeschlossen sind alle sich daraus unmittelbar ergebenden Vermögensschäden. Dies gilt auch für Schäden Dritter durch versehentliche Datenlöschung oder -beschädigung, Beeinträchtigung der Datenordnung oder sonstiger Nichtverfügbarkeit von Daten infolge Installations- und/oder Implementierungsarbeiten (auch Wartung/Pflege) und alle sich daraus ergebenden Vermögensschäden. Derartige Schäden werden wie Sachschäden behandelt.

    Ausgeschlossen bleiben Schäden infolge vollständig unterlassener Datensicherung, Hardwarewartung und/oder Softwarepflege seitens des Versicherungsnehmers, der Mitversicherten oder beauftragten Dritten sowie durch Software u. dgl., die geeignet ist, die bestehende Datenordnung zu zerstören oder negativ zu beeinflussen (z. B. „Softwareviren“, „Trojanische Pferde“). Versicherungsschutz für derartige Schäden besteht jedoch dann, wenn der Versicherungsnehmer den Nachweis führt, dass er die schadenursächlichen Programme vor Ausführung seiner Tätigkeit mittels einer aktuellen Anti-VirusSoftware gemäß dem Stand der Technik auf ihre Virenfreiheit hin überprüft hat.

    Beispiel

    Unser Versicherungsnehmer betreibt einen Gemüsehandel und verschickt regelmäßig seine aktuellen Preislisten an seine Stammkunden. Beim Versenden der Preislisten per E-Mail kommt es zum Verlust von Daten auf den Computern der Stammkunden, da unser Versicherungsnehmer versehentlich eine mit einem Virus verseuchte Mail verschickt hat. Ein dadurch geschädigter Stammkunde fordert vom Versicherungsnehmer die Kosten für die Wiederherstellung der gelöschten Daten.

  • Hausrat

    Datenrettungskosten

    B1.14.6

    Werden elektronisch gespeicherte, zumindest auch für die private Nutzung bestimmte Daten aufgrund eines Versicherungsfalles am > Versicherungsort beschädigt oder gehen verloren, besteht Versicherungsschutz zur Übernahme von Kosten zur Wiederherstellung (auch Kosten einer versuchten Wiederherstellung).

    Beispiel

    Aufgrund eines Zimmerbrandes wird der PC von Herrn Schipper funktionsunfähig. Die darauf gespeicherten Daten werden durch einen Fachmann wiederhergestellt; den Rechnungsbetrag für die Datenrettung übernimmt die Haftpflichtkasse.

  • Tierhalter

    Deckschäden

    BBR IV. Ziffer 2

    In der THV Einfach Komplett gilt die gesetzliche Haftpflicht aus dem gewollten und ungewollten Deckakt mitversichert.

    Beispiele

    1.) Beim gewollten Deckakt tritt die Stute des Versicherungsnehmers nach dem eigens für diesen Zweck bestellten Hengst von Herrn Bauer und verletzt diesen. Die THV Einfach Komplett gewährt Versicherungsschutz für die eventuell anfallenden Tierarztkosten.

    2.) Bei einem Spaziergang kommt es zwischen dem Rüden des Versicherungsnehmers Berger und der Hündin seines Bekannten Schmitz zum ungewollten Deckakt. Im Rahmen der THV Einfach Komplett besteht Versicherungsschutz für eventuell anfallende Kosten von Abtreibungsmaßnahmen, Tierarzt oder ggf. geltend gemachten Aufwendungen für die Aufzucht der Welpen.

  • Privathaftpflicht

    Deliktunfähigkeit

    BBR A. IV. Ziff. 12 / BBR B. I. Ziff. 4

    Im Rahmen der aktuellen Privat-Haftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse wird sich die Haftpflichtkasse in der Produktlinie PHV Einfach Gut bis 10.000 EUR für Sach- und Vermögensschäden nicht auf eine Deliktunfähigkeit von Kindern und mitversicherten Personen nach § 828 Abs. 1 und 2 BGB sowie § 827 BGB berufen, soweit dies der Versicherungsnehmer wünscht und ein anderer Versicherer (z. B. Sozialversicherungsträger) nicht leistungspflichtig ist. Für Personenschäden gilt die vertraglich vereinbarte Versicherungssumme. Wenn es der Versicherungsnehmer wünscht, kann die Höchstersatzleistung auch für Sach- und Vermögensschäden auf die vertraglich vereinbarte Versicherungssumme erhöht werden.

    Beispiel

    Der 5 jährige Sohn Michael von Ursula Müller spielt im Garten Fußball und beschädigt dabei die Fensterscheibe des Nachbarn. Obwohl keine Haftung besteht und Frau Müller Ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt hat, gleicht die aktuelle Privat-Haftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse den Schaden aus.

  • Hausrat

    Diebstahl - Wäsche, Bekleidung, Gartenmöbel, Gartengeräte (inkl. Aufsitzrasenmäher, Mähroboter), Grills und fest verankerte Gartenskulpturen sowie Kinderspiel- und Sportgeräte

    B1.2.5

    Der > Diebstahl - Einfache Diebstahl von genannten Gegenständen innerhalb des Grundstücks, auf dem sich die versicherte Wohnung befindet gilt bis zu 5 % der Versicherungssumme als versichert – ausgeschlossen ist dabei jedoch fremdes Eigentum.

    Beispiel

    Herr Schmidt hat seinem Sohn zum Geburtstag ein Trampolin geschenkt, welches 350 EUR gekostet hat und im Garten des Hauses platziert wird. Am nächsten Morgen stellt Herr Schmidt fest, dass das Trampolin gestohlen wurde und meldet dies der Polizei. Die Entschädigung erhält Herr Schmidt von der Haftpflichtkasse.

  • Hausrat

    Diebstahl – Einbruchdiebstahl

    VHB § 1 Nr. 1 b) und § 3 Nr. 2

    Versichert ist der Hausrat gegen „Einbruchdiebstahl“. Hierunter versteht man das Eindringen in die versicherte Wohnung oder das Aufbrechen von Zimmern oder auch Behältnissen wie beispielsweise einen Schrank in der Wohnung.

    Beispiel

    Als Herr Krüger eines Abends nach Hause kommt, stellt er fest, dass seine Wohnungstür aufgebrochen wurde. Die Diebe haben seinen Laptop und den Fernseher aus der Wohnung mitgenommen. Herr Krüger meldet den Schaden sofort seinem Versicherer, der diesen ersetzt.

  • Hausrat

    Diebstahl – Einfacher Diebstahl

    Einfacher Diebstahl bedeutet die Entwendung von > versicherten Sachen, die nicht in verschlossenen Räumen oder Behältnissen untergebracht sind. Hier braucht der Dieb kein Hindernis zu überwinden, so dass die Merkmale eines Einbruches nicht vorliegen.

  • Hausrat

    Diebstahl – Kleinvieh, Futter, Streuvorräten

    B1.2.9

    Sollte privat gehaltenes Kleinvieh (z.B. Ziegen, Geflügel, Kaninchen), Futter- und Streuvorräte durch einen > Diebstahl - Einfachen Diebstahl innerhalb des Grundstücks, auf dem sich die versicherte Wohnung befindet gestohlen werden, gilt dies bis zu 1.000 EUR als versichert.

    Beispiel

    Herr Rudolph hat mehrere Kaninchen. Diese besitzen einen kleinen separaten nicht gesicherten Stall, welcher sich auf dem Grundstück der versicherten Wohnung befindet. Als er seine Kaninchen am morgen füttern will, fällt ihm auf, dass 2 Stück entwendet wurden. In diesem Zusammenhang spricht Herr Rudolph seinen direkten Nachbarn an, der Ihm mitteilt, eine unbekannte Person in der Nähe des Stalls bemerkt zu haben. Er meldet den Schaden und erhält eine entsprechende Schadenzahlung.

  • Hausrat

    Diebstahl – Taschendiebstahl

    B1.2.3

    Die Mitversicherung des > Diebstahl - Einfachen Diebstahl von Taschen und deren Inhalt gilt für den Versicherungsnehmer oder die in häuslicher Gemeinschaft lebenden Personen bis zu 1.000 EUR als vereinbart.

    Beispiel

    Frau Ludwig geht in die Stadt, um sich neu einzukleiden. Im Gedränge in der Fußgängerzone bemerkt sie nicht, dass ihr die Geldbörse aus der umgehängten Handtasche gestohlen wird. Die Haftpflichtkasse reguliert den entstandenen Schaden (Wiederbeschaffungswert der Geldbörse und Inhalt) in Höhe von 320 EUR.

  • Hausrat

    Diebstahl – Trickdiebstahl

    B1.2.2

    Gelangt der Täter unter Vortäuschung falscher Tatsachen – häufig mit gefälschter Identität als Amtsperson, Mitarbeiter eines Versorgungsunternehmens oder Ähnliches in die Wohnung oder auf das Grundstück, auf dem sich die versicherte Wohnung des Versicherungsnehmers befindet, gilt der > Diebstahl - Einfache Diebstahl für den Versicherungsnehmer oder die in häuslicher Gemeinschaft lebenden Personen bis zu 3 % der Versicherungssumme als versichert.

    Beispiel

    Es klingelt an der Tür von Herrn Zilch. Zwei angebliche Mitarbeiter eines Telefonanbieters bitten um Einlass zur Überprüfung der Leitungen.Herr Zilch lässt die beiden herein. Nachdem die zwei Mitarbeiter kurz im Flur nach einer Leitung geschaut haben, verlassen sie die Wohnung wieder. Herr Zilch bemerkt erst dann, dass ihm 700 EUR, welche sich in der Flurgarderobe befanden fehlen. Die Haftpflichtkasse ersetzt ihm den entstandenen Schaden.