Begriffe aus der Versicherungswelt  verständlich erklärt


Von A wie Anbaumöbel bis Z wie Zweitwohnung erklärt die Haftpflichtkasse Begriffe aus der Versicherungswelt. Erfahren Sie im Versicherungslexikon was sich hinter den Begriffen verbirgt und welche Relevanz die jeweiligen Punkte auf den Abschluss Ihrer Versicherung haben.  

  • Privathaftpflicht

    Tagesmutter

    BBR A. IV. Ziff. 13

    Tagesmütter haften für die durch ihre minderjährigen Tageskinder verursachten Schäden, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzen. Die gesetzliche Haftpflicht aus der Tätigkeit als Tagesmutter/Tageseltern, insbesondere der sich daraus ergebenden Aufsichtspflicht, gilt im Rahmen der aktuellen Privat Haftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse mitversichert. Versicherungsschutz besteht auch dann, wenn es sich bei dieser Tätigkeit um eine Berufsausübung handelt. Eingeschlossen sind zudem auch Haftpflichtansprüche der Tageskinder gegenüber Tagesmutter/Tageseltern und deren eigenen Kindern wegen Personenschäden.

    Beispiel 1

    1.) Gegen ein geringfügiges Entgelt betreut Frau Clemens ein vierjähriges Kind. Beim Spielen verletzt sich das Kind am Auge mit einer herumliegenden Schere. Die Eltern des Kindes sind der Meinung, dass die Tagesmutter ihre Sorgfaltspflicht vernachlässigt und den Schaden fahrlässig herbeigeführt hat. Die Eltern des Kindes fordern Schadenersatz. Die Privat-Haftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse von Frau Clemens übernimmt hier die Klärung und ggf. die Regulierung.

    2.) Frau Max arbeitet als Tagesmutter von drei kleinen Kindern, mit denen sie zum nahe gelegenen Spielplatz geht. Einer der Jungen haut beim Spielen in der Sandkiste unbeabsichtigt einem Mädchen seine Blechschaufel auf den Kopf und verletzt sie dabei. Da Kinder unter sieben Jahren grundsätzlich nicht selbst für ihre Schäden haften, wird hier geprüft, ob eine Verletzung der Aufsichtspflicht durch die Tagesmutter vorliegt. Die Privat-Haftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse von Frau Max kümmert sich um ihre Interessen.

  • Unfall

    Tauchtypische Unfälle

    BBU VARIO 1. Ziffer 6, 2. Ziffer 6, 3. Ziffer 5, 4. Ziffer 4

    Der > Unfallbegriff setzt u. a. voraus, dass das Ereignis, das zu einer Verletzung führt, plötzlich von außen auf den Körper einwirkt. Gerade beim Tauchsport gibt es Unfälle, bei denen diese Voraussetzung nicht gegeben sein muss. Ein Taucher, der sich in mehreren Metern Wassertiefe befindet, ist einem höheren Umgebungsdruck ausgesetzt als an der Wasseroberfläche. Aufgrund physikalischer Gesetze reichert sich sein Blut mit eingeatmeter Luft an. Steigt der Taucher nun zu schnell auf, bilden sich im Blut kleine Bläschen, die die Adern verstopfen und zu schweren Schäden führen können. Der Effekt der Bläschenbildung beruht auf denselben physikalischen Gesetzen, wie beim Öffnen einer Sprudelflasche das Aufsteigen von Blasen. Diese Erkrankung nennt man Dekompressionskrankheit. Sie wird zunächst in einer Druckkammer behandelt (> Druckkammerkosten). Die Bildung von Blasen im Blut ist kein plötzlich von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis und würde daher nicht als Unfall gelten, wenn tauchtypische Unfälle nicht explizit eingeschlossen wären.

    Beispiel

    Herr Franz unternimmt im Urlaub einen Tauchgang in 40 Meter Tiefe. Dort hält er sich 30 Minuten auf, als plötzlich zu viel Luft in seine Tauchweste gerät. Er wird nervös und verliert in der ungewohnten Situation die Kontrolle. Der entstehende Auftrieb seiner Tauchweste treibt ihn viel zu schnell an die Wasseroberfläche, so dass ihm ein erforderliches langsames Auftauchen nicht möglich ist. Durch das zu schnelle Auftauchen bilden sich Bläschen im Blut, durch die die Versorgung des Rückenmarks verstopft wird. Herr Franz erleidet als Dauerfolge Lähmungen. Die Unfall VARIO zahlt die Behandlungskosten.

  • Tierhalter

    Therapiehund

    BBR IV. Ziffer 5

    Über die THV Einfach Komplett der Haftpflichtkasse gilt die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Tierhalter mitversichert, auch wenn der Hund zu Therapiezwecken verwendet wird. Voraussetzung bleibt jedoch, dass es sich um eine private Tierhaltung handelt.

    Beispiel

    Versicherungsnehmerin Wolter engagiert sich ehrenamtlich in einem Heim für behinderte Kinder. Hierzu nimmt sie zeitweise ihren Familienhund, der eine Ausbildung zum Therapiehund absolviert hat, zu therapeutischen Zwecken mit ins Heim. Sollte es hierbei durch den Hund zu einem Schadenfall mit Schädigung Dritter kommen, so besteht Versicherungsschutz im Rahmen der THV Einfach Komplett.

  • Tierhalter

    Tierhalter

    Als Tierhalter wird derjenige bezeichnet, der in eigenem Interesse durch Gewährung von Obdach und Unterhalt die Sorge für ein Tier übernommen hat, und zwar nicht bloß zu einem vorübergehenden Zweck, sondern auf einen Zeitraum von gewisser Dauer. Ein Eigeninteresse und eine Besitzstellung irgendwelcher Art sind in der Regel als ausreichend anzusehen, um eine Haltereigenschaft zu bejahen. Dies gilt umso mehr, wenn die Befugnis hinzutritt, über die Betreuung und die Existenz des Tieres zu entscheiden.

  • Tierhalter

    Tierhüter

    Tierhüter ist, wer für den Tierhalter die Führung der Aufsicht über das Tier durch Vertrag übernommen hat. Der Vertrag kann auch konkludent geschlossen werden (z. B. durch Übergabe zur Verwahrung). Die nur tatsächliche Übernahme der Beaufsichtigung eines Tieres begründet noch keine Tierhütereigenschaft. Unter Führung der Aufsicht über das Tier ist die Sorge zu verstehen, dass das Tier keinen Schaden anrichtet. Als Tierhüter sind regelmäßig anzusehen der Verwahrer, der Entleiher und der Mieter, soweit diese nicht unmittelbar Tierhalter geworden sind.

  • Tierhalter

    Tierische Ausscheidungen

    BBR IV. Ziffer 4

    In der THV Einfach Komplett der Haftpflichtkasse gelten Schäden, die durch tierische Ausscheidungen verursacht werden, mitversichert.

    Beispiel

    Versicherungsnehmerin Franke ist mit ihrem Hund zu Besuch bei Ihrer Bekannten Riedel. Während des Besuchs verrichtet Frau Frankes Hund seine Notdurft mitten auf dem Teppich von Frau Riedel. Der entstandene Schaden ist über die THV Einfach Komplett der Haftpflichtkasse gedeckt.

  • Tierhalter

    Tiertransportanhänger

    nicht versicherungspflichtig BBR IV. Ziffer 12

    Über die THV Einfach Komplett gilt die gesetzliche Haftpflicht aus dem privaten Besitz und Gebrauch von nicht versicherungspflichtigen Tiertransportanhängern mitversichert.

    Beispiel

    Der Versicherungsnehmer möchte mit seinem Pferd an einem Reitturnier teilnehmen. Dieses findet 50 km von seinem Wohnort entfernt statt. Nach dem Abladen seines Pferdes koppelt er seinen Anhänger von dem Zugfahrzeug ab, da er mit dem Fahrzeug noch etwas erledigen muss. In der Eile versäumt er, den Hänger auf dem leicht abschüssigen Gelände ausreichend zu sichern, sodass sich dieser in Bewegung setzt und ein in der Nähe geparktes Fahrzeug beschädigt.

  • Unfall

    Todesfallleistung

    AUB 2014 Ziffer 2.6

    Sind die Folgen eines Unfalls so schwer, dass die versicherte Person innerhalb eines Jahres nach dem Unfall an den Unfallfolgen stirbt, kommt eine Todesfallleistung zur Auszahlung. Die Todesfallleistung ist nicht generell vereinbart und muss daher individuell beantragt werden.

  • Haftpflicht Firmenkunden

    Tätigkeitsschaden

    Eingeschlossen ist die gesetzliche Haftpflicht aus Schäden an fremden Sachen, an denen der Versicherungsnehmer durch eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit tätig wird. Auch die daraus ergebenden Vermögensschäden werden dem Tätigkeitsschaden, zugerechnet.

    Beispiel

    Der durch die Wohnungseigentümergemeinschaft mit der Betreuung des Objektes betraute Hausmeister beschädigt beim Wechseln der Glühbirne die Lampe des Mieters.

  • Diensthaftpflicht

    Tätigkeitsschaden

    BBR. II. Ziff. 2

    Die Dienst- und Amtshaftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse leistet auch für Schäden an fremden Sachen, die die versicherte Person in Ausübung ihrer dienstlichen Tätigkeit an oder mit diesen Sachen (z. B. Bearbeitung, Reparatur, Beförderung, Prüfung und dgl.) verursacht hat und für alle sich daraus ergebenden Vermögensschäden. Die Höchstersatzleistung beträgt 5.000 EUR je Schadenfall. Die Selbstbeteiligung hierfür beträgt 250 EUR.

    Beispiel

    Unteroffizier Ulf Lehmann ist als KFZ-Mechaniker bei der Bundeswehr mit der Wartung eines Fahrzeugs beauftragt. Durch die Verwendung eines falschen Schraubenschlüssels wird die Radaufhängung und der Schraubenschlüssel beschädigt. Der Dienstherr verlangt Regress für den Schaden am Fahrzeug und die Ersatzbeschaffung des Schraubenschlüssels. Im Rahmen der Dienst- und Amtshaftpflicht-Versicherung der Haftpflichtkasse besteht Versicherungsschutz für Tätigkeitsschäden bis 5.000 EUR je Schadenfall.